Liebe gestalten  Partnerschule-West.deZurück zur Startseite
Liebe erleben und gestalten

o Start


o Partnerschaft

    Titelbild Partnerschule-West.de      

o Partnerschule ®


o Paarberatung

- system. Paarberatung

- Sexualberatung

- Ambivalenzberatung

- Partnerschaftscoaching

- Fragen & Antworten


o Einzelberatung


o Vorträge


o Profil


o Kontakt


o Service


o Impressum & Datenschutz

Lieber mit dem alten Partner etwas Neues, als mit einem neuen Partner wieder das Alte!

Paarberatung - wann sinnvoll?

Partnerschaftssituationen, die Anlässe für einen Paarberatungsprozess sein können

Neben guten Zeiten des Miteinanders sind auch manche Phasen einer Partnerschaft von Schwierigkeiten geprägt, die zu Entwicklung und Veränderung auffordern. Zum Beispiel:

  • wenn Sie sich zunehmend voneinander entfremden, aber eine von Sicherheit und Verbundenheit getragene Liebesbeziehung zueinander wünschen.

  • wenn sich über einen längeren Zeitraum, manchmal bereits über viele Jahre hinweg, belastende, negative Beziehungs- und Verhaltensstrukturen verfestigt haben und für die Wiedererlangung des Verbundenheitsgefühles bestimmte Veränderungen erfolgen müssen, deren Realisierung jedoch Schwierigkeiten bereitet.

  • wenn man sich im Miteinander als gutes Elternteam, prima Arbeitsteam erlebt, aber als Liebespaar Fehlanzeige ist

  • wenn man sich in der Erfüllung von Pflichten gefangen fühlt und die Freude zu kurz kommt

  • wenn sich die Rahmenbedingungen für die Liebesbeziehung verändern und dies zu Spannungen im Miteinander führt, beispielsweise Arbeitsbelastung, Stellenwechsel, Familienzuwachs oder neue Aufgabenteilung bei Wiedereinstieg in den Beruf

  • wenn man der Liebesbeziehung einen neuen Sinn geben und sich als Paar neu finden will, zum Beispiel nach Auszug der erwachsenen Kinder oder Eintritt in den Ruhestand.

  • wenn man sich in der Erledigung der Pflichten alleingelassen fühlt

  • wenn man das Gefühl hat, immer noch mehr Geben zu müssen, aber nicht im gleichen Umfang etwas zurück erhält

  • wenn man die eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte aus Angst vor Zurückweisung nicht oder nicht mehr artikuliert.

  • wenn man für den eigenen Beitrag keine Anerkennung und Wertschätzung erhält oder selber dem Anderen auch keine Anerkennung und Wertschätzung zukommen lässt.

  • wenn eine Bitte um Etwas zunehmend in einem Machtkampf endet

  • wenn Gefühle von Entfremdung bzw. Einsamkeit innerhalb Ihrer Partnerschaft vorhanden sind

  • wenn der Wunsch nach Gemeinschaftserlebnissen des Einen vom Anderen als Einengung der Freiheit dargestellt wird

  • wenn das Miteinander „aushalten“  und das Alleinsein „aufatmen“ bedeutet

  • wenn man nur noch selten etwas gemeinsam unternimmt

  • wenn das Gefühl von Zufriedenheit und Verbundenheit im Alltag zunehmend schwindet

  • wenn man zunehmend häufiger gereizt aufeinander reagiert

  • wenn gute Gespräche miteinander selten geworden sind und man sich anschweigt

  • wenn partnerschaftliche Sexualität selten geworden ist und Sie nach Wegen suchen, dies zu ändern

  • wenn sich Anpassungsprobleme durch Lebensübergänge von der Paar- in die Familienphase bzw. Ruhestandsphase aufstauen

  • wenn die Vorstellung darüber, wie die Beziehung zueinander gestaltet wird, differiert

  • wenn Untreue die Partnerschaft belastet und ihren Bestand in Frage stellt

  • wenn Teufelskreisläufe aus Anklage-/ Verteidigungsmustern eskalieren

  • wenn unversöhnte emotionale Verletzungen zu Rückzug, Verzweiflung, Trauer und Hilflosigkeit und noch mehr Distanz führen

  • wenn man sich nichts mehr zu sagen hat und nebeneinanderher lebt

  • weitere Anlässe

…und die eigenen Versuche dies zu ändern scheitern und man nicht mehr weiter weiß!

Auch in diesen Partnerschaftssituationen kann Paarberatung sinnvoll sein:

  • Paarberatung in verkürzter Form ist sehr sinnvoll, wenn Sie nach Bewältigung einer trennungsambivalenten Phase miteinander einen Neuanfang kreieren wollen.

  • Paarberatung ist hilfreich, wenn im Rahmen der Paar-Mediation erkannte Streitmuster tiefer liegende Ursachen in der Paargeschichte bzw. in Selbstaspekten der Partner aufweisen, deren Modifikation im Gegenwartsbezug zur Reduktion von Streitigkeiten führen kann.

  • Paarberatung geht einer Sexualberatung oft voraus, wenn innere und äußere Einflussgrößen das Beziehungsgeschehen erhöhter Belastung aussetzt, wodurch intime Nähe verhindert wird.

  • Paarberatung ist ebenfalls sinnvoll, wenn einer von Ihnen an einer chronischen, einschränkenden Erkrankung leidet und hierdurch Ihr Miteinander erhöhter Belastung ausgesetzt ist und Sie diese reduzieren möchten.

  • Paarberatung kann dabei helfen miteinander Frieden zu schließen, wenn die Zeit des Abschiedes naht, weil die Lebensuhr des Einen abläuft und von beiden Partnern zuvor eine Versöhnung gewünscht wird.


Die Beratungsform Paarberatung sollten Sie eher nicht wählen, wenn:

  • in Streitigkeiten extreme verbale Demütigungen und Erniedrigungen vorherrschen

  • es zu körperlicher Gewalt in der Paarbeziehung gekommen ist

Die hervorgehobenen Begriffe führen Sie zu der passenden Beratungsform.



Detailinformationen (auf: paarberatung-fuchs.de):

Systemische Paarberatung – Hintergrundinformationen

Intensiv-Paarberatung oder Intervallform?

Dauer / Setting / Anzahl

Prozessphasen / Inhalte

Terminvereinbarung

Investition / Kosten

Vorgespräch gratis

Das könnte Sie auch interessieren:

Partnerschaftssituationen, die Anlässe für einen Paarberatungsprozess sein können

Warum es heute nicht einfach ist, miteinander glücklich zu bleiben

Worin der Unterschied zur Psychotherapie besteht

Interessantes aus Forschung und Wissenschaft

Für eine Intensiv-Paarberatung die zügig Bewegung in eine erstarrte Beziehung bringt, ist kein Weg zu weit! Wo Sie auch immer auf der Welt wohnen, ob in Flensburg, Hamburg, Bremen, Kiel, Lübeck, Hannover, Berlin, Münster, Dortmund, Essen, Bochum, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Mannheim, Heidelberg, Stuttgart, Saarbrücken, Freiburg, Nürnberg, Augsburg, Ulm, München, Innsbruck, Wien, Basel, Zürich, London, New York.

Und wenn Sie wieder daheim sind, stehe ich Ihnen gern via Videotelefonie (Skype) weiter zur Seite.

©2008 . Liebe gestalten . partnerschule-west.de . Winfried Fuchs . Impressum . Weiterempfehlen . aktualisiert am 10.10.2013